Haselnuss Kekse – Keks Rezepte

Haselnuss Kekse – Keks Rezepte – Weihnachtsgebäck mit einer interessanten Füllung. Diese Kekse sind trotz der etwas aufwändigerer Fülle leicht nachzubacken und schmecken ausgezeichnet. Wer es noch einfacher haben möchte, kann die Kekse auch mit Marmelade füllen, auch dann schmecken sie sehr gut.

 

Haselnuss Kekse

Haselnuss Kekse

 

 

 

 

 

 

 

Haselnuss Kekse –  Zutaten für den Mürbteig:

  • 200 g glattes Mehl
  • 100 g Staubzucker
  • 100 g Haselnüsse
  • 200 g kalte Butter

Haselnuss Kekse –  Zutaten für die Fülle:

  • 200 g Haselnüsse fein gerieben
  • 2 Esslöffel Rum
  • 2 Esslöffel Milch
  • 100
  • g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Zum Tunken habe ich dunkle Schokoladeglasur verwendet und als Verzierung, geschälte Haselnusskerne.

Die Zubereitung des Teiges: Mehl mit Zucker versieben, Haselnüsse und die klein geschnittene Butter dazugeben und das ganze in der Küchenmaschine mit dem Knethaken rasch zu einem Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen, etwas flach drücken, in Frischhaltefolie packen und etwa 30 Minuten kalt rasten lassen. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen und mit einem Ausstecher mit 3 cm Durchmesser die Kekse ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad etwa 8 Minuten backen.

Die Zubereitung der Fülle: Die geriebenen haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, mit Milch, Rum, Staubzucker und Vanillezucker verrühren. Die Masse in einen Spritzsack mit glatter 9 mm Tülle füllen und die Kekse mit der Fülle zusammensetzen. Die Kekse nun in Schokoladeglasur tunken und mit einer geschälten Haselnuss verzieren. Wenn man die Haselnuss Kekse in Blechdosen packt und diese kühl und trocken lagert halten sie etwa 3 Wochen.

Haselnüsse schälen: Haselnusskerne haben unter der harten Schale eine bräunliche Haut die nicht besonders gut schmeckt. Die Haselnüsse auf ein Backblech geben und bei 180 Grad etwa 12 Minuten im Rohr lassen. Dann auf ein Geschirrtuch schütten, die Ecken zusammennehmen und fest aneinander reiben, dabei geht der größte Teil der Haut ab. Die ungeschälten Haselnüsse aussortieren und noch einmal im Tuch reiben.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*