Schokokokosetten Rezept

Schokokokosetten Rezept 

Schokokokosetten Rezept – Spritzgebäck in der Weihnachtszeit ist immer ein Genuss. Wenn man statt Margarine, Butter verwendet werden die Schokokokosetten noch feiner im Geschmack und zergeht auf der Zunge. Die Schokokokosetten sind gut mürbe und wer den Geschmack von Kokos mag wird begeistert sein. Ein Spritzgebäck für Weihnachten das sicher allen schmecken wird Schokokokosetten dürfen in der Adventszeit auf keinem Keksteller fehlen. Dieses Rezept ist einfach und gelingt daher immer. Die Schoko-kokosetten sind in der Kategorie Spritzgebäck zu finden, da sie auf das Backblech gespritzt werden.

Für den Spritzteig benötigt man:

  • 10 dag weiche Butter
  • 10 dag Staubzucker
  • 2 Dotter
  • 2 Eiklar für den Eischnee
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 15 dag glattes Mehl
  • 1 Kl. Backpulver
  • 5 dag Maizena
  • 1El. Kakao
  • 5 dag Kokosflocken.

Zum Verzieren benötigt man:

  • Entweder weiße Schokoladekuvertüre oder Vollmilchkuvertüre und Kokosflocken zum bestreuen.

Die Zubereitung der Schokokokosetten:

Die weiche Butter, den Staubzucker, die Dotter und den Vanillezucker am besten mit dem Handmixgerät gut schaumig rühren. Das Eiklar steif aufschlagen und unterheben, das Mehl mit dem Backpulver, mit dem Maizena und mit dem Kakao gut versieben, die  Kokosflocken untermischen und das ganze  vorsichtig unter die Buttermasse rühren.

Schokokokosetten Rezept

Schokokokosetten Rezept

Die Masse in einen Spritzsack mit 12 mm glatter Tülle geben und kleine Häufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech spritzen. Zwischen den Häufchen etwa vier bis fünf Zentimeter Abstand lassen. Das Gebäck im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad etwa 9 Minuten backen. Nach dem Auskühlen der Kokosetten diese bis fast zur Hälfte in Schokoladeglasur tunken und gleich in die Kokosflocken tauchen.

Die Schokokokosetten packt man am besten in Blechdosen, kühl und trocken aufbewahrt halten diese etwa zwei Wochen. Länger sollte man diese Plätzchen nicht lagern, da sie dann den Kokosgeschmack verlieren und das wäre doch schade. Aber das ist kein Problem den das Rezept ist so einfach, dass man die Schokokokosetten immer wieder nachbacken kann.

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*