Walnussmakronen Rezept - Foto

Walnussmakronen Rezept

Walnussmakronen Rezept – Spritzgebäck. Diese selbstgemachten Walnussmakronen zergehen auf der Zunge. Sie sind einfach in der Zubereitung und fantastisch im Geschmack. Man muss die Kekse nicht unbedingt mit Creme füllen, die schmecken auch ohne Füllung ausgezeichnet.

Walnussmakronen Rezept - Foto

Walnussmakronen Rezept – Foto

 

 

 

 

 

 

 

Walnussmakronen – Für die Spritzmasse benötigt man:

  • 3 Eiklar das sind etwa 120 Gramm
  • 280 g Feinkristallzucker
  • die abgeriebene Schale von einer Zitrone
  • 3 EL Zitronensaft
  • 200 g geriebene Walnüsse
  • 50 g griffiges Mehl

Für die Creme benötigt man:

  • 60 g weiche Butter
  • 50 g Staubzucker
  • 50 g Bitterschokolade
  • 4 Tropfen Rum-Aroma

Zum Verzieren braucht man weiße Schokoladeglasur und dunkle Schokoladeglasur oder Vollmilchschokolade, ganz wie man möchte. Der Fantasie sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt. Auf den Fotos sind zwei verschiedene Varianten zu sehen.

Die Zubereitung der Walnussmakronen:

Das Eiklar mit dem Zucker der Zitronenschale und dem Zitronensaft am besten mit dem Handmixer etwa fünf Minuten steif schlagen. Nüsse und Mehl gut miteinander vermischen und mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Eischnee heben. Die Masse in einen Spritzsack mit einer glatten 11 mm Tülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine Busserl mit etwa 3 cm Durchmesser aufspritzen. Zwischen den Busserl immer genügend Platz lassen, da diese während des backens etwas auseinander laufen. Die Busserl im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad etwa 10 Minuten backen. Die Makronen auf dem Blech vollständig auskühlen lassen und erst dann vom Backpapier ablösen.

Walnussmakronen Rezept

Walnussmakronen Rezept

Für die Creme, die weich Butter mit dem Zucker, am bestem mit dem Handmixer gut schaumig rühren, die geschmolzene Schokolade und das Rumaroma unter die Buttermasse rühren und jeweils zwei Makronen mit der Creme zusammensetzen. Die weiße Schokoladeglasur erweichen, in ein Stanitzel füllen ein kleines Eck abschneiden und die Makronen damit verzieren. Mit der dunklen Schokoladeglasur noch einen kleinen Tupfen auf die Makronen setzen. Fertig ist ein ausgezeichnetes Weihnachtsgebäck. Die Walnussmakronen kann man verzieren wie man möchte, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Walnussmakronen bewahrt man am besten in Blechdosen auf, die man kühl und trocken stellt. Die Plätzchen halten durch die Buttercreme nur etwa ein bis zwei Wochen.

 

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*