Walnussplätzchen Rezept

Walnussplätzchen Rezept – Keks Rezept  

Walnussplätzchen – Rezept – Keks Rezept – Kekse ohne Ausstechformen. Diese Kekse sind einfach in der Zubereitung und dadurch auch für Backanfänger bestens geeignet und sie schmecken richtig gut. Die Weihnachtsplätzchen sind nussig, zimtig mit einem Hauch von Orange. Wenn man die Plätzchen mit Butter anstatt Margarine zubereitet werden sie noch feiner im Geschmack.

Walnussplätzchen Rezept

Walnussplätzchen Rezept

 

 

 

 

 

 

 

Walnussplätzchen Rezept – Zutaten für den Teig:

  • 20 dag weiche Butter oder Margarine
  • 10 dag Staubzucker
  • 1 P Vanillezucker
  • 4 EL Orangensaft
  • 30 dag glattes Mehl

Für die Fülle benötigt man:

  • 6 dag fein geriebene Walnüsse
  • 4 dag Marillenmarmelade
  • 1 Msp Zimt
  • 10 dag Staubzucker
  • 1 El Rum

Die Zubereitung: Die Butter oder die Margarine mit den Staubzucker am besten mit dem Handmixer schaumig rühren den Orangensaft langsam dazugeben und zum Schluss das Mehl einarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie verpacken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben. In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten, dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. Nach dem Rasten aus dem Teig Rollen mit etwa 3 cm Durchmesser machen, kleine Stücke etwa 2 cm, abschneiden und diese zu kleinen Kugeln formen.  Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, leicht flach drücken und in der Mitte eine Vertiefung machen, am besten mit einem Kochlöffelstiel.  Aus der Fülle genau so viele ein kleine Kugerl formen wie man Teigkugeln hat, diese in die Vertiefung legen und leicht andrücken. Die Plätzchen im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad etwa 12 Minuten goldgelb backen. Sofort nach dem Backen mit Staubzucker bestreuen. Wer es nicht ganz so süß mag, der lässt den Staubzucker einfach weg. Am besten packt man die Kekse in Blechdosen und stellt diese kühl und trocken, dann halten sie etwa 2 Wochen. Dann allerdings verlieren sie an Geschmack.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*