Kekse mit Gewürzen

Kekse mit Gewürzen – Rezept

Kekse mit Gewürzen – Keks Rezept – Kekse ohne Ausstechformen. Die sind ein einfach und schnell zubereitetes Weihnachtsgebäck, das jedem schmecken wird, der es gerne würzig und nussig mag. Diese Kekse entfalten erst nach ein paar Tagen ihr fantastisches Aroma.

 

Kekse mit Gewürzen - Rezept

Kekse mit Gewürzen – Rezept

 

 

 

 

 

 

 

Kekse mit Gewürzen Rezept – Zutaten:

  • 50 g Rosinen
  • 100 g Aranzini
  • 100 g Zitronat
  • 2 Eier
  • 300 g Staubzucker
  • 3 Pkg. Vanillezucker
  • die abgerieben Schale von einer Orange
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1 Msp. Kardamom gerieben
  • 1 Msp. Muskat
  • 2 Msp. Zimt
  • 300 g geriebene Mandeln
  • 120 g glattes Mehl

Falls der Teig zu sehr klebt fügt man noch etwas Mehl dazu.

Kekse mit Gewürzen die Zubereitung:

Rosinen, Aranzini und Zitronat mit dem Messer fein hacken, dieses immer wieder in kaltes Wasser tauchen, dann bleibt nichts am Messer kleben. Nun die Eier und den Staubzucker sehr dickschaumig rühren, das macht man am besten mit dem Handmixer. Sämtliche Gewürze beimengen und das feingehackte Aranzini, Zitronat und die Rosinen dazugeben. Die Masse in die Küchenmaschine geben und die Mandeln und die 120 g  Mehl einkneten. Der Teig braucht keine Zeit zum Rasten. Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben, falls der Teig zu sehr klebt noch etwas Mehl mit der Hand einkneten. Mit feuchten Händen Walnuss große Kugeln formen diese etwas flach drücken und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen. Auf die Kugel Frischhaltefolie legen und mit dem Schnitzelklopfer auf etwa 1 cm Höhe platt machen. Die Kekse im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad etwa 12 Minuten backen. Die Kekse solange sie noch heiß sind mit Staubzucker bestreuen, so steht es im Original Rezept. Kekse sollte man immer solange sie heiß sind mit Staubzucker bestreuen, dieser hält so nämlich besser. In Blechdosen aufbewahrt kühl und trocken gelagert sind die Gewürzkugeln etwa 3 Wochen haltbar.

TIP: Ich habe diesmal die fertigen Kekse nicht mit Staubzucker bestreut, sondern habe sie mit einem Tupfen Punschglasur und einer Mandel verziert. Das schmeckt noch besser als mit Staubzucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*