Kirschenkuchen

Kirschen – Eierlikörkuchen

Kirschenkuchen – Eierlikörkuchen vom Blech – Blechkuchen Rezepte – Mehlspeisenrezepte. Diesen Kuchen kann man mit frischen, entkernten Kirschen  zubereiten, aber auch Kompottkirschen eignen sich ausgezeichnet. Dieser Kuchen ist schön locker und fruchtig und schmeckt einfach ausgezeichnet. Die Zutaten reichen für ein Kuchenblech mit 39 cm x 26 cm.

 

Kirschenkuchen

Kirschenkuchen

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für den Kirschenkuchen:

  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1/8 l Öl
  • 150 ml Mineralwasser
  • 250 g glattes Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver

Zutaten für die 1. Creme:

  • ½ L Schlagobers
  • 3 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Pkg Sahnesteif
  • 600 g Sauerrahm

Zutaten für die 2. Creme:

  • 400 ml Eierlikör
  • 2 Pkg Paradiescreme Vanille von Oetker

Weiters braucht man noch Kirschenmarmelade zum Bestreichen des Kuchenboden, frische Kirschen entkernt, oder Kompottkirschen und Schokoladestreusel zum Verzieren.

Die Zubereitung des Kuchenboden:

Die Eier mit dem Zucker sehr schaumig rühren. Das Backpulver mit dem Mehl gut versieben. Nun zum Dottergemisch das Mineralwasser und das Öl dazugeben und verrühren, danach das Mehlgemisch unterrühren. Die Masse auf ein befettete und mit Mehl bestaubte Blech geben und bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen. Den Kuchenboden aus dem Rohr nehmen und sofort mit der Kirschenmarmelade bestreichen. Den Boden erkalten lassen.

Die Zubereitung der 1. Creme:

Den Schlagobers mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif aufschlagen und dann den Sauerrahm einrühren.

Die Zubereitung der 2. Creme:

Den Eierlikör mit der Paradiescreme am besten in der Küchenmaschine etwa 8 Minuten sehr schaumig rühren.

Die 1. Creme auch dem Kuchenboden verteilen und dann mit den Kirschen belegen. Nun die 2. Creme auf den Kirschen verteilen. Den Kirschenkuchen am besten über Nacht kalt stellen und kurz vor dem servieren mit den Schokoladestreusel verzieren.

TIP: Ich schiebe bei Kuchen dieser Art immer einen Backrahmen über den Boden, damit kann man die Creme schön gleichmäßg mit der Tortenpalette abziehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*