Kardinalschnitte

Kardinalschnitte  – Mehlspeisenrezepte

Die Kardinalschnitte ist eine locker leichte Mehlspeise die aus Eischnee und luftigem Biskuit besteht. Man kann sie mit Marillenmarmelade oder mit einer köstlichen Kaffeecreme füllen. Das Eiklar sollte man abwiegen. Wichtig für ein gutes Gelingen ist, dass man sich genau an die Angaben im Rezept hält, alles vorbereitet ist und dass man rasch und zügig arbeitet.

Kardinalschnitte - Mehlspeisenrezepte

Kardinalschnitte – Mehlspeisenrezepte

 

 

 

 

 

 

Zutaten für die Baisermasse:

  • 8 Eiklar ca. 280 Gramm
  • 180 g Kristallzucker

Zutaten für die Biskuitmasse:

  • 6 Dotter
  • 1 Ei Größe L
  • 80 g Kristallzucker
  • Prise Salz
  • 80 g Mehl glatt

Zutaten für die Kaffeecreme:

  • 2 EL Löskaffee
  • 4 EL lauwarmes Wasser
  • 4 EL Rum 38%
  • 3 Blätter Gelatine
  • 200 g Mascarpone
  • 40 g Kristallzucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 1/4 l Schlagobers

Die Zubereitung:

Auf ein Backblech 2 Streifen Backpapier legen. Die Papierstreifen müssen links und rechts etwas über den Backblechrand reichen. Die Baisermasse und die Biskuitmasse sollten unbedingt gleichzeitig für die Weiterverarbeitung fertig sein. Am besten ist es, wenn man zwei Spritzsäcke mit jeweils einer glatten 12 mm Tülle hat.

Für die Baisermasse das Eiklar am besten in der Küchenmaschine zu steifen Schnee schlagen und den Zucker nach und nach einrieseln lassen und noch weitere 15 Minuten steif aufschlagen.

Für die Biskuitmasse die Dotter mit dem Ei, dem Kristall- und Vanillezucker und einer Prise Salz mit dem Handrührgerät etwa 5 Minuten schaumig rühren. Danach das versiebte Mehl vorsichtig unterziehen.

Nun werden beide Massen in die Spritzsäcke gefüllt. Auf jeden der beiden Backpapierstreifen werden nun 2 Bahnen nebeneinander und eine Bahn in der Mitte über den beiden Bahnen dressiert, auf dem Foto sieht man das gut. Nun die Biskuitmasse zwischen die Baiserbahnen dressieren. Das ganze mit etwas Staubzucker bestreuen und im vorgeheiztem Rohr bei 220 Grad etwa 5 Minuten backen, nun die Hitze auf 180 Grad reduzieren und noch etwa 15 Minuten backen. Die fertigen Biskuit – Baiserstreifen sofort auf ein gut mit Kristallzucker bestreutes Backpapier stürzen und das Backpapier ablösen. Nun kann man die beiden fertigen Teile mit Marillenmarmelade zusammensetzen, oder man füllt die beiden Teile mit einer Kaffeecreme.

Die Zubereitung der Kaffeecreme:

2 EL Löskaffee in 4 EL lauwarmen Rum auflösen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und im Kaffee-Rum- Gemisch auflösen. Den Mascarpone mit dem Kristallzucker und dem Vanillezucker glatt rühren und das Kaffee-Rum Gemisch einrühren. Nun das ganze in den Kühlschrank stellen. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, den Schlagobers steif schlagen und unter die Creme rühren. Die Creme auf einen Teil streichen und den anderen Teil daraufsetzen, etwas in Form drücken und kalt stellen.

TIP: Man kann die Kardinalschnitte auch mit Preiselbeerobers füllen, auf alle Fälle schmeckt sie frisch am besten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*