Weincreme Roulade

Weincreme Roulade – Rouladenrezepte

Weincreme Roulade – Rouladenrezepte – Biskuitrouladen – Mehlspeisenrezepte. Biskuitmassen, egal ob helle oder dunkle darf man nicht zu lange backen, sie trocknen aus, werden hart und brechen beim Rollen. Wenn man keine Roulade machen möchte kann man auch eine Torte zubereiten.

 

Weincreme Roulade

Weincreme Roulade

 

 

 

 

 

 

 

Weincreme Roulade – Zutaten für die Biskuitmasse:

  • 6 Dotter
  • 6 Eiklar
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 140 g Kristallzucker
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 120 g griffiges Mehl gesiebt

Weincreme Roulade – Zutaten für die Füllung:

  • 6 Blätter Gelatine
  • 3 Dotter
  • 100 g Kristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1/8 l Weißwein trocken
  • abgeriebene Schale von ½ Zitrone
  • Saft von ½ Zitrone

Zum Verzieren benötigt man 1/8 L Schlagobers, 1 EL Staubzucker und ein paar schöne Weintrauben.

Die Zubereitung der Weincreme Roulade: Das Eiklar zu festem Schnee schlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und nochmals steif aufschlagen. Die Dotter verquirlen und zusammen mit der Zitronenschale unter den Eischnee ziehen. Das gesiebte Mehl nach und nach unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad etwa 12 Minuten backen. Danach auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen, das mitgebackene Backpapier ablösen, Biskuit ganz kurz überkühlen lassen und mit dem Backpapier auf das die Roulade gestürzt wurde der Länge nach einrollen und so vollständig auskühlen lassen.

Die Zubereitung der Weincreme: Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Dotter mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Weißwein, der Zitronenschale und dem Zitronensaft über Dunst schaumig schlagen. Die Gelatine gut ausdrücken, unter die Dottermasse mengen und darin auflösen. Die Masse von der Hitze nehmen. Das Obers steif schlagen und unter die zu gelieren beginnende Dottermasse heben. Biskuit aufrollen, die Weincreme aufstreichen und etwas stocken lassen, wieder der Länge nach einrollen und für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Nun mit Staubzucker bestreuen. Zum Garnieren, den Obers mit dem Staubzucker steif schlagen, in einen Spritzsack mit 9 mm Zackentülle füllen, Rosetten auf die Roulade aufdressieren und auf jede Rosette eine Weintraube setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*