Cremeringe Rezept

Cremeringe Rezept – Keks Rezept   

Für alle die es gerne cremig mögen, ist dieses Weihnachtsgebäck genau das richtige. Diese Kekse sind zwar etwas aufwendiger in der Zubereitung, dafür schmecken sie aber ausgezeichnet und sorgen für etwas Abwechslung auf dem weihnachtlichen Keksteller.

Cremeringe Rezept

Cremeringe Rezept

 

 

 

 

 

 

 

 

Cremeringe Rezept – Zutaten für den Teig:

  • 30 dag glattes Mehl
  • 13 dag Butter oder Margarine
  • 8 dag Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 Dotter
  • 4 El. Geriebene Schokolade
  • und 3 El. Rum

Für die Creme benötigt man:

  • 100 ml Milch
  • 25 g Mehl
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 12 dag weiche Butter
  • 8 dag Staubzucker
  • 1 El gesiebter Kakao
  •  und 2 El Rum

Zum Füllen braucht man Marmelade nach Geschmack, sehr gut passen Marillenmarmelade oder Kirschenmarmelade. Zum Verzieren braucht man Schokoladeglasur.

Zubereitung: Die Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie geben und eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und mit einem runden glatten Keksausstecher mit etwa 5 cm Durchmesser die Scheiben ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Rohr bei etwa 180 Grad 10 Minuten backen.

Die Zubereitung der Creme: Die Milch mit dem Mehl und dem Vanillezucker gut verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und erkalten lassen, dabei mehrmals umrühren. Die Butter mit dem Staubzucker, dem Kakao und dem Rum mit dem Handmixer schaumig rühren, das Mehlkoch löffelweise dazugeben und cremig aufschlagen. Die Spritzmasse in einen Spritzsack mit glatter 6 mm Tülle füllen und auf die Hälfte der erkalteten Kekse einen Ring aufdressieren. Diesen Ring mit der Marmelade auffüllen und den zweiten Keks aufsetzen, leicht zusammendrücken und dann kalt stellen. Nun die Schokoladeglasur erwärmen und die Kekse darin tunken. Wenn die Glasur erstarrt ist, etwas erwärmte Schokoladeglasur in ein kleines Plastiksackerl geben eine kleine Spitze abschneiden und die die glasierten Kekse mit der Glasur verzieren. Die Mandelhälfte wie am Foto muss natürlich nicht sein. Durch die Butter in der Creme sind die Kekse nicht sehr lange haltbar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*